BBQ & Dance

Bildstrecke
dsc07386.jpg
dsc07372.jpg
dsc07376.jpg
dsc07378.jpg
dsc07379.jpg
dsc07391.jpg
dsc07394.jpg
dsc07400.jpg
dsc07401.jpg
dsc07407.jpg
dsc07429.jpg
dsc07431.jpg

Am 16.9. 2017 warbei Alt Waldshut “BBQ and Dance” angesagt – zu Deutsch “Grillen und Tanzen”
Ralf Stengritt eröffnete mit uns den Tanz .
Gemeinsam mit unsren Freunden aus Tiengen sowie weiteren Gästen schwangen wir das Tanzbein.

Später stärkten wir uns mit verschiedenen Leckereien vom Grill.

Nach diesem fröhlichen Abend fuhren wir am nächsten Tag beschwingt nach Erzingen.

Winzerfest in Erzingen

Bildstrecke
img_4626.jpg
img_4627.jpg

***

So macht Geschichte Spaß: Beim Heimatabend der 549. Waldshuter Chilbi zeigen die Schauspieler großes Theater

das war die Schlagzeile im Südkurier vom Montag, 21.8.2017

Bildstrecke
11697759_artikel-detail_1pcdgz_3kjbtp.jpg
Bilder: Peter Rosa
11697281_galerie-detail_1pcnvx_aejd6u.jpg
Bilder: Peter Rosa
11697286_galerie-detail_1pcnwf_ofr56j.jpg
Bilder: Peter Rosa
11697290_galerie-detail_1pcnwl_y90elz.jpg
Bilder: Peter Rosa
11697293_galerie-detail_1pcnwp_yszqyt.jpg
Bilder: Peter Rosa
11697307_galerie-detail_1pcnwl_lwddlm.jpg
Bilder: Peter Rosa
11697327_galerie-detail_1pcnxf_ouilvc.jpg
Bilder: Peter Rosa
11697330_galerie-detail_1pcnxj_zxiwad.jpg
Bilder: Peter Rosa
11697331_galerie-detail_1pcnxl_zsixx0.jpg
Bilder: Peter Rosa
11697335_galerie-detail_1pcnxr_gdxwls.jpg
Bilder: Peter Rosa
11697338_galerie-detail_1pcnxv_ytkemj.jpg
Bilder: Peter Rosa
11697344_galerie-detail_1pcnxg_nnprh1.jpg
Bilder: Peter Rosa
11697345_galerie-detail_1pcnxh_vgaoeo.jpg
Bilder: Peter Rosa
11697346_galerie-detail_1pcnxj_nkkg01.jpg
Bilder: Peter Rosa
11697350_galerie-detail_1pcnxp_7lnrlx.jpg
Bilder: Peter Rosa
11699341_artikel-thumb_1pcdgt_rmaplh.jpg
Bilder: Peter Rosa
11699342_artikel-thumb_1pcdgv_scswmi.jpg
Bilder: Peter Rosa

Das Freiluft-Bürgertheater macht den Heimatabend der 549. Waldshuter Chilbi zu einem besonderen Erlebnis. 1000 Sitzplätze in der Waldshuter Kaiserstraße reichen nicht aus. Unterhaltsame Szenen aus Waldshuts und Tiengens Geschichte. Christian Ruch textet neue Doppelstadt-Hymne.

So lebendig und professionell präsentiert, macht Geschichte einfach Spaß. Und wenn die zurückliegenden Ereignisse eingebettet sind in amüsante Quengeleien zwischen einer Waldshuter und einer Tiengener Familie, dann macht sie doppelt Spaß. Das Freiluft-Bürgertheater beim Heimatabend der 549. Waldshuter Chilbi war mit seinen kurzweilig aufbereiten Szenen aus Waldshuts und Tiengens Geschichte ein Volltreffer. Auch was die Resonanz betraf. Längst nicht alle Zuschauer – unter ihnen auch Gäste aus der englischen Partnerstadt Lewis – hatten einen Sitzplatz bekommen.

Rund 250 hiesige Laiendarsteller, die meisten aus Waldshut-Tiengener Vereinen, haben mit den Profis von der Theaterwerkstatt Heidelberg und einem Schweizer Gastverein, der Musikgesellschaft Buochs, großes Theater voller Herz und Leidenschaft gezeigt. Intensives Spiel, prägnante Dialoge, Musik und Tanz ließen einstige Personen und Ereignisse so lebendig werden, dass sie einem teilweise richtig unter die Haut gingen. Farbe bekamen sie durch die passenden Requisiten, ein tolles Bühnenbild und viele technischen Raffinessen, die dem Heimatabend einen modernen Anstrich gaben. Vor der imposanten Bühne, die mit drei Ebenen in den nahezu wolkenlosen Waldshuter Nachthimmel aufragte, saß die Stadtmusik Waldshut und begleitete das Bühnengeschehen instrumental. Titel des Bürgertheaters war “Waldshut-Tiengen – der Beginn einer großen Liebe”, was zu Gedanken über das Geschichtliche hinaus anregte.

“Ein Titel fast wie bestellt”, fand denn auch Oberbürgermeister Philipp Frank beim vorausgehenden Sektempfang vor dem katholischen Gemeindehaus und forderte dazu auf, keine Gräben in Waldshut-Tiengen zu ziehen, sondern Brücken zu bauen, nur gemeinsam könnten große Aufgaben gemeistert werden. Das Gemeinsame, das Miteinander betonte beim Bürgertheater die Waldshut-Tiengener Hymne, die Christian Ruch zur Musik von Frank Pohl getextet hat und die im großen Schlusslied von allen Akteuren gesungen wurde: “Zwei Städte gehen nun, der Zukunft zugewandt, als Waldshut-Tiengen Hand in Hand”, heißt es darin.

In den zuvor gespielten sieben Szenen, gingen Waldshut und Tiengen nicht nur eigene Wege, sondern waren sich auch nicht immer wohlgesonnen. Gezeigt wurde das wilde Leben des Raubritters Bilgeri von Heudorf (15. Jahrhundert), die Eröffnung der Eisenbahnlinie Waldshut-Basel (1856) und der Eisenbahnbrücke über den Rhein (1859) sowie der Protest der Tiengener gegen die Zusammenlegung mit Waldshut Anfang der 1970er Jahre und der Stadtbrand in Waldshut (1726) – dieser zuletzt, weil er eine Wende markierte: Die Tiengener eilten damals den Waldshutern zu Hilfe. Mit einem kleinen Feuerwerk endete der Heimatabend der 549. Chilbi.

Text: Ursula Freudig

Proben für den Heimatabend 2017

Derzeit proben rund 250 Darsteller aus Waldshut-Tiengen mit der Theaterwerkstatt Heidelberg für den Heimatabend am 19. August. Unter dem Motto “Beginn einer großen Liebe” geht es bei der 549. Waldshuter Chilbi um die Geschichte von Waldshut und Tiengen.

Bildstrecke
11670544_artikel-thumb_1px7c4_v609ts.jpg
Fotos: Ursula Freudig
11670546_artikel-thumb_1px7c9_k98bav.jpg
Fotos: Ursula Freudig
11670547_artikel-thumb_1px7cc_e61yge.jpg
Fotos: Ursula Freudig

Das Ergebnis der intensiven Probenarbeit ist am Chilbi-Samstag, 19.8.2017 um 20 Uhr auf der großen Bühne in der Kasierstraße zu sehen.
Die Stadt Waldshut-Tiengen, sowie viele Sponsoren haben es ermöglicht, wieder ein beeindruckendes Spektakel auf die Bühne zu bringen.

Das Freilufttheater findet bei jedem Wetter in der Kaiserstraße statt.

Mehr Informationen finden Sie unter:
http://www.suedkurier.de/region/hochrhein/waldshut-tiengen/Beginn-einer-grossen-Liebe-Darauf-duerfen-Sie-sich-beim-Chilbi-Heimatabend-freuen;art372623,9360953

Kreistrachtenfest in Urberg

Bildstrecke
img_2474.jpg
img_2476.jpg
28-05-2017_17-38-09.jpg
28-05-2017_17-36-35.jpg
28-05-2017_17-35-34.jpg
28-05-2017_17-34-42.jpg

Viel Spaß hatten wir in Urberg.

Klettgauer Heimattracht zum Gegenbesuch in Waldshut

Bildstrecke
2017.5.18._stadtfuehrung_wt1.jpg
2017.5.18._stadtfuehrung_wt6.jpg
2017.5.18._stadtfuehrung_wt14.jpg
2017.5.18._stadtfuehrung_wt24.jpg
2017.5.18._stadtfuehrung_wt40.jpg
2017.5.18._stadtfuehrung_wt42.jpg
2017.5.18._stadtfuehrung_wt46.jpg

Unsere Freunde aus Tiengen besuchten uns am 18.5. in Waldshut.
Nachdem wir 2016 von Stadtführer Hubert Baumgartner an an schönen Orte in Tiengen geführt worden waren, zeigte nun Willy Riegger, was es in Waldshut zu bestaunen gibt.
Im Anschluss trafen wir uns in gemütlicher Runde in der Herrenstube im Wilden Mann. Die Ehemeligen hatten uns ihre representative Stube zur Verfügung gestellt.
Die guten Beziehungen zwischen Waldshut und Tiengen konnten an diesem Abend in fröhlichem Beisammensein gefestigt werden.

***

Heimatabend 2017

Bildstrecke
img_4071.jpg
img_4056.jpg
img_4055.jpg
img_4054.jpg
img_4053.jpg
img_4049.jpg

Die Proben zum Heimatabend 2017 haben begonnen!
Das Thema des Bürgertheaters lautet: Waldshut-Tiengen.
Passend dazu agieren Mitwirkende aus Tiengen und Waldshut gemeinsam auf der Bühne. Wie schon in den vergangenen Jahren wird es Nachdenkliches, Lustiges, Aufregendes und zu Herzen Gehendes geben.
Noch immer können Interessierte zum Team dazu stoßen, egal ob auf, hinter oder neben der Bühne. Die Kontaktadresse lautet Vorstand@alt-waldshut.de.

Hauptversammlung 2017

In der Vereinsspitze der Vereinigung Alt-Waldshut kam es bei der Hauptversammlung in der Stadtscheuer zu einem Wechsel: Doris Corpus, die bisher zusammen mit Thomas Ruch und Margret Teufel den auf drei Schultern verteilten Vorsitz bildete, zieht sich aus dem Vorstand zurück. Sie wurde mit stehendem Applaus verabschiedet. Teufel dankte ihrer scheidenden Vorstandskollegin für das Engagement und „alles, was sie für den Verein gemacht hat“.

Einstimmig neugewählt in das Vorsitzenden-Trio wurde Marion Maier, die die Verantwortung für das Trachtenwesen an Ella Schneller abgab. Susanne Ühlein und Sabine Bär, beide seit 1986 in der Vereinigung und Gründungsmitglieder der Erwachsenentanzgruppe, gaben die Leitung eben jener Tanzgruppe ab, neu beschlossen wurde ein rollierendes System.

Termine

02.12. Weihnachtsmarkt
10.12. Weihnachtsbrunch